Kunstharze dosieren mit dem Dosiersystem für flüssige / selbstfließende Komponenten

NODOPUR-Baureihe

Wenn die Kundenspezifikation der kompakten MDM-Baureihe nicht mehr erfüllt werden kann bzw. die gewünschten Ausstattungen die Möglichkeiten übersteigen, schließt sich die Serie NODOPUR zum präzisen Kunstharze dosieren an.

Das Basis-Modell ist auf einem fahrbaren Rahmengestell mit integrierter Auffangwanne montiert. Die dazugehörigen Edelstahlbehälter sind mit wahlweise 40, 60, 100 oder 200 l Volumen erhältlich. Selbstverständlich können auch alle anderen Behälter berücksichtigt werden.

Mögliche Einsatzgebiete

  • Serienbauteil-Herstellung
  • Elektroverguss
  • Windflügel-Herstellung

SPS-Programmierung nach Ihren Wünschen

Die NODOPUR kann als 1K-Dosierstation gefertigt, aber auch als Mischeinheit mit bis zu 8 Komponenten gebaut werden. Gesteuert wird die Anlage über ein Siemens Touchpanel, auf dem die SPS-Programmierung visualisiert wird. Unsere Programmierer von ETP Walther gestalteen Funktion und Bedienung jeder Maschine nach Kundenwunsch bzw. optimieren diese für den individuellen Prozess.

Das Mischungsverhältnis wird bei volumenstromgeregelten Anlagen in der Steuerung in sehr kurzen Zykluszeiten geregelt. Bei Anlagen ohne Volumenstromregelung bekommen die Antriebe ihre Sollwert-Drehzahlen nach der Kalibrierung der Anlage auch durch die SPS Programmierung.

Informationen über mögliche Komponenten und Konfigurationen für Ihre Dosierstation können Sie von unserem Vertriebs-Team erhalten. Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner.

So kann es aussehen: Beispiele bereits gebauter Dosierstationen

NODOPUR 2K
NODOPUR 2K

Basismodell der Dosier- und Mischanlagen Baureihe NODOPUR

  1. Mit einem Ausstoß von bis zu 20 l/min
  2. 2 Komponenten
  3. Mischungsverhältnis stufenlos von 100:10 bis 10:100 einstellbar
  4. 60 l Edelstahlbehälter
  5. Einstellbare Schussmenge und Topfzeit
NODOPUR VS
NODOPUR VS

Volumenstromgeregelte Dosier- und Mischanlagen Baureihe NODOPUR

  1. Mit einem Ausstoß von bis zu 8 l/min
  2. 2 Komponenten
  3. Mischungsverhältnis stufenlos von 100:10 bis 10:100
  4. 45 l Edelstahlbehälter, beheizt und gerührt
  5. Handsteuerkasten
  6. Einstellbare Schussmenge und Topfzeit
  7. Spülluft
NODOPUR VS
NODOPUR VS

Volumenstromgeregelte Dosier- und Mischanlagen Baureihe NODOPUR

  1. Mit einem Ausstoß von bis zu 12 l/min
  2. 2 Komponenten
  3. Mischungsverhältnis stufenlos von 100:10 bis 10:100
  4. 60 l Edelstahlbehälter
  5. Handsteuerkasten
  6. Einstellbare Schussmenge und Topfzeit
  7. Schlauchgarnitur 12 m
NODOPUR VS AR
NODOPUR VS AR

Geregelte Dosier- und Mischanlage der Baureihe NODOPUR mit automatischer Nachfüllung für 200 l Anliefergebinde

  1. Mit einem Ausstoß von bis zu 13 l/min
  2. Elektrisches Rührwerk
  3. Handsteuerkasten
  4. Nachfüllstation mit Pumpen, Rührwerk und Hebevorrichtung (von Dosieranlage trennbar)
  5. A-Komponente beheizt
NODOPUR VS AR B 1000
NODOPUR VS AR B 1000

2K Dosier- und Mischanlage mit eigener Antriebseinheit Baureihe NODOPUR

  1. Mit einem Ausstoß von bis zu 20 l/min
  2. Volumenstromregelung
  3. Automatische Nachfüllung
  4. Handling-Arm
  5. Drive Unit
NODOPUR VS AR VF
NODOPUR VS AR VF

Zwei-Komponenten-Dosiersystem mit automatischer Nachfüllung mittels Vakuum

  1. Geeignet für flüssige Kunstharze
  2. Mit einem Ausstoß von bis zu 20 l/min
  3. Volumenstromregelung
NODOPUR VS FF
NODOPUR VS FF

Volumenstromgeregelte Dosier- und Mischanlage der Baureihe NODOPUR mit freier Nachfüllung

  1. Mit einem Ausstoß von bis zu 100 l/min
  2. Mischungsverhältnis einstellbar von 100:10 bis 100:100, mittels Eingabe in die Steuerung
  3. Gravimetrische Nachfüllung aus IBC im freien Zulauf (Free Flow)
  4. Volumenstromregelung
NODOPUR mit T-EVAC
NODOPUR Direkt-Infusionsanlage

Volumenstromgeregelte Dosier- und Mischanlage der Baureihe NODOPUR mit Inline-Entgasungsmodul T-EVAC

  1. Material wird vor dem Dosieren im Vakuumbehälter auf der Maschine entgast
  2. Einsatzzweck: Windflügel-Herstellung durch direkte Infusion
  3. Mobil durch Kupplungsvorrichtung
  4. PVC Staubschutz (Einhausung)
previous arrow
next arrow
NODOPUR 2K
NODOPUR VS
NODOPUR VS
NODOPUR VS AR
NODOPUR VS AR B 1000
NODOPUR VS AR VF
NODOPUR VS FF
NODOPUR mit T-EVAC
previous arrow
next arrow

Basis-Ausstattung NODOPUR – einfach Kunstharze dosieren

  • Geeignet für flüssige Kunstharze aus Polyurethan, Epoxid und Silikon
  • Ausstoßbereiche innerhalb 0,1 bis 100 l/min spezifizierbar
  • Einstellbares Mischungsverhältnis (auf Wunsch selbst regelnd)
  • Statikmischer oder rotierender Einweg-Kunststoffmischer möglich
  • Edelstahl-Behälter 3 l bis 200 l
  • Steuerung: von einfacher Bedienoberfläche bis Touch Panel
  • verschiedene Schlauchlängen
  • Benötigt Druckluft
  • Stromanschluss: 400 Volt
  • Stationäres oder fahrbares, gepulvertes Stahlgestell (freie Farbwahl) mit integrierter Auffangwanne
Komponenten1K oder mehrere Komponenten
Viskositätsbereich1 – 60.000 mPas
MischungsverhältnisEinstellbares Mischungsverhältnis (auf Wunsch selbstregelnd)
AusstoßIm Bereich von 0,1 bis 100 l/min spezifizierbar
SteuerungVon einfacher Bedienoberfläche bis Touch Panel
Behälterdiverse Behältergrößen ab 3 l verfügbar
  • Volumenstromregelung
  • Nachfüllung
  • Beheizung
  • Aufschmelzeinheit
  • Vakuum
  • Material-Entgasung
  • Stationäres oder fahrbares, gepulvertes Stahlgestell (freie Farbwahl)
  • Eigene Antriebseinheit oder Kupplungseinrichtung möglich

Modulbausteine: Kunstharze dosieren noch anwendungsspezifischer gestalten

Ein Dosiersystem der Baureihe NODOPUR kann mit folgenden Modulen ausgestattet werden. Als Sondermaschinenhersteller passen wir alle Maschinen den jeweiligen Prozessbedingungen an. Sie formulieren Ihre individuellen Anforderungen und wir stellen Ihnen die Lösung für prozessoptimiertes Kunstharze dosieren und mehr bereit.

  • Material-Entgasung
    Material-Entgasung
    flüssige Komponenten
  • Beheizung
    Beheizung
    flüssige Komponenten, pastöse Komponenten
  • Mobilität
    Mobilität
    flüssige Komponenten, pastöse Komponenten
  • Volumenstromregelung
    Volumenstromregelung
    flüssige Komponenten, pastöse Komponenten
  • Nachfüllung
    Nachfüllung
    flüssige Komponenten, pastöse Komponenten
Sichtfenster zu Kontrolle der Entgasung
Sichtfenster zu Kontrolle der Entgasung
Material-Entgasung
  • Luft und Luftfeuchtigkeit, die die Qualität beeinträchtigt, wird aus dem Harz entfernt
  • verbesserter Fertigungsprozess
  • verbesserte Produktqualität

Prozessintegrierte Evakuierung von Luft und Feuchtigkeit aus Kunstharzen und Härtern vor dem Dosieren und Mischen mit der Entgasungsstation T-EVAC.

Mit diesem Modul können Sie ihre Formgebungsprozesse sowie auch ihre Produktqualität entscheidend verbessern. Die neue Entgasungsstation eignet sich sowohl für die Epoxidharz- als auch für die Polyurethanharz-Entgasung.

Die Systemlösung ist in zwei Varianten konzipiert: Als Offline-Entgasung an zentraler Stelle, an der mehrere Dosieranlagen mit entgastem Material betankt werden können. Und als Inline-Entgasung direkt in die Dosieranlage integriert und auf die Prozessanforderungen abgestimmt.

Messbar bessere Ergebnisse mit entgastem Material

Materialtest: Ergebnis mit entgastem Kunstharz und Härter ist optimal

Testergebnis ohne Entgasung: sichtbare Lufteinschlüsse (helle Verfärbung)

Categories :
flüssige Komponenten
Heated tanks
Heated tanks
Heating hose (black) connected to the mixing head
Heating hose (black) connected to the mixing head
Heating of the individual components
Heating of the individual components
Heated 60 l tank with agitator
Heated 60 l tank with agitator
Cold spot heating
Cold spot heating
Beheizung

Sämtliche Maschinenteile, von Behälter über Schlauch und Mischkopf, können beheizt werden, um die Viskosität des Materials zu senken – beispielsweise für eine Verkürzung der Topfzeit oder eine bessere Vermischung der Komponenten. Je nach Anwendungsfall stehen dafür mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

Behälter

  • Mantelheizung (angepasst an den Behälter)
  • Doppelmantel (Erwärmung mit Wasser oder Öl)
  • zusätzliche Rührwerke für eine bessere Wärmeverteilung
Schläuche
  • Heizschläuche
  • Isolierung

Je nach Empfindlichkeit des Materials müssen ergänzend alle möglichen Kaltstellen beheizt oder isoliert werden. Heizpatronen, Ringheizkörper und Heizplanen kommen dabei zum Einsatz.

Categories :
flüssige Komponenten, pastöse Komponenten
Fahrbares Rahmengestell mit Anhängerkupplung
Fahrbares Rahmengestell mit Anhängerkupplung
Anlage mit eigener Antriebseinheit
Anlage mit eigener Antriebseinheit
Anlage mit eigener Antriebseinheit
Anlage mit eigener Antriebseinheit
Mobilität

Je nach Größe und Einsatzort/-zweck der Anlage muss sie fahrbar sein. Um eine Mobilität zu erreichen, gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Fahrbares Rahmengestell
  • Eigene Antriebseinheit
  • Anhängerkupplung
Categories :
flüssige Komponenten, pastöse Komponenten
Volumenstromregler
Volumenstromregler
Volumenstromregler
Volumenstromregler
Volumenstromregler
Volumenstromregler
Volumenstromregelung

Maschinen mit einer Volumenstromregelung messen die Durchflussmenge des Materials kontinuierlich und melden Abweichungen an die Pumpen, die die Förderleistung entsprechend automatisch anpassen. Das geschieht innerhalb von Sekunden und garantiert einen gleichbleibenden Ausstoß und Mischungsverhältnis.

Categories :
flüssige Komponenten, pastöse Komponenten
Nachfüllung aus IBC (freeflow)
Nachfüllung aus IBC (freeflow)
Stationäre Nachfüllstation
Stationäre Nachfüllstation
Kupplung zum Anschluss einer mobilen Nachfüllstation
Kupplung zum Anschluss einer mobilen Nachfüllstation
Vakuum-Nachfüllung
Vakuum-Nachfüllung
Nachfüllung

Um den Dosierprozess länger am Laufen halten zu können, bieten wir Nachfüllungen aus IBCs oder Fässern an. Für die Realisierung einer Nachfüllung gibt es unterschiedliche Lösungswege.

Automatische Nachfüllung

  • 1. Möglichkeit: Dosiergebinde werden mit einer mobilen Nachfüllstation verbunden (moderne Verbindung mit Kupplungen ohne Materialverlust)
  • 2. Möglichkeit: Dosiergebinde sind direkt auf dem Grundgestell mit z.B. einem IBC verbunden
  • 3. Möglichkeit: Nachfüllbehälter befinden sich ebenfalls auf dem Grundgestell

Die Steuerung übernimmt die automatische Nachfüllung z.B. bei Erreichen eines Minimumsensors

Vakuum Nachfüllung

Darf das Material nicht mit Luft in Verbindung kommen, bieten wir Dosierbehälter in Vakuumatmosphäre an. Bei einer Nachfüllung wird der Unterdruck ausgenutzt, um das Material aus den Nachfüllbehältern „zu ziehen“.

Freie Nachfüllung

Die Freie Nachfüllung, auch „Freeflow“ genannt, nutzt die Gravimetrie. Das Material fließt aus den höher gelagerten Nachfüllbehälter in die Dosiergebinde. Es wird keine Pumpe benötigt.

Categories :
flüssige Komponenten, pastöse Komponenten

Datenblatt NODOPUR

Die Informationen zur NODOPUR Baureihe können Sie sich hier herunterladen.

Die richtige Anlage für Ihre Bedürfnisse – wir unterstützen Sie gerne!

Wir möchten Sie optimal beraten und benötigen für den Erstkontakt wichtige Informationen zu Ihrer perfekten Dosier- und Mischanlage. Nutzen Sie unser Anfrageformular – schnell, einfach, unkompliziert.

Beratung rund um Dosierstationen für flüssige Komponenten und mehr!

Wir sind bei Fragen zu unseren Maschinen immer gerne für Sie da. Kontaktieren Sie uns bei Interesse an der NODOPUR Baureihe und anderen Maschinen von TARTLER. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Markus Fesel

Technischer Vertrieb & Projektmanagement
Phone: +49 (0)6061 9672-13
m.fesel@tartler.com

Wir beraten Sie gerne rund um Dosierstationen für flüssige Komponenten und mehr!

Markus Fesel

Technischer Vertrieb & Projektmanagement
Phone: +49 (0)6061 9672-13
m.fesel@tartler.com

News zum Flüssigkeiten Dosieren mit der NODOPUR

Advertorial im Kunststoff Magazin: Neue Infusionslösung für Composite-Anwender

Als Innovation im Bereich der Vakuuminfusion punktet die neue TARTLER-Direktinfusion mit einer hohen Wiederholgenauigkeit der Infusionsmengen, Materialgewichte und Mischverhältnisse. Ohne […]

Innovative Vakuumtechnik für Composite-Anwender

Erstmals präsentiert TARTLER auf der JEC 2022 seine neue Systemlösung zur Direktinfusion Die JEC World auf dem Messegelände von Paris-Nord [...]

Evakuierte Kunstharzmatrix als Schlüsselfaktor

TARTLER liefert Dosier-Mischanlagen inklusive Vakuum-Entgasung für die Pultrusion Die Pultrusion gilt als Standardtechnologie für die automatisierte Produktion leichter aber stark [...]

Immer aktuell mit den Tartler News!