Dosiersystem für die Klebstoff-Verarbeitung

NODOPOX wind

Mögliche Einsatzgebiete

  • Klebstoff-Abfüllung
  • Windflügel-Herstellung

Diese Fass-Folgeplatten-Anlage ist eine Systemlösung zur hocheffizienten Herstellung und Verarbeitung von Klebstoffen auf Kunstharzbasis. Die Konfiguration der NODOPOX wind ist maßgeschneidert auf die Anforderungen in der Windindustrie.

Sie besteht aus einem fahrbaren Basismodell, welches durch Bausteine aus dem bestehenden Modulsystem ergänzt wird. Die Anlage ist als 2K-System, Option für Nachfüllung von Harz und Härter, ausgelegt. Das Material wird direkt aus den 200 l Anliefergebinden bezogen. Über eine integrierte Siemens-Steuerung im Bedienpanel wird das Mischungsverhältnis definiert und kontrolliert. Topfzeit, Schussmenge und Ausstoß lassen sich über die Maschinensteuerung am Touch Screen einstellen.

Um die Prozess- und für den Anwender die Bediensicherheit zu verbessern, empfehlen wir das Modul „vakuumunterstützte Folgeplatte“ zu wählen.

Informationen über mögliche Maschinenausstattungen und Konfigurationen erhalten Sie von unserem Vertriebs-Team.

Basis-Ausstattung

  • Geeignet für pastöse Epoxidharze
  • Ausstoßbereiche innerhalb 5 bis 20 l/min spezifizierbar
  • Volumenstromregelung
  • Einstellbares Mischungsverhältnis
  • Rotierender (dynamischer) Einweg-Kunststoffmischer
  • Förderung aus Anliefergebinde: 200 l Fass
  • Steuerung: TARTLER-Software, Bedienung via Touch Panel
  • Benötigt Druckluft von 6 – 8 bar
  • Stromanschluss: 400 Volt
  • Fahrbares, gepulvertes Stahlgestell
  • Galgen (4,1 m hoch, 4,26 m lang)
  • verschiedene Kupplungseinrichtungen

Technische Daten

Komponenten2K
Viskositätsbereichab 60.000 mPas
MischungsverhältnisEinstellbares Mischungsverhältnis mit automatischer Regelung
AusstoßIm Bereich von 5 bis 20 l/min spezifizierbar
SteuerungTARTLER-Software, Bedienung via Touch Panel
Behälter200 l
Basis Ausstattung
  • Volumenstromregelung
  • Mischkopf-Galgen (4,1 m hoch, 4.26 m lang)
  • Rotierender (dynamischer) Einweg-Kunststoffmischer
  • Fahrbares, gepulvertes Stahlgestell
  • Verschiedene Kupplungseinrichtungen
  • Verfügbare Module
  • Nachfüllung / Puffergebinde (4-Fass-Anlage)
  • Elektrisch/pneumatische Ab- und Aufwickelvorrichtung für bis zu 52 m lange Strom- und Luftanschlusskabel
  • Vakuumunterstützte Folgeplatte
  • Integrierter Druckluftkompressor
  • Modulbausteine

    Ein Dosiersystem der Baureihe NODOPOX wind kann mit folgenden Modulen ausgestattet werden. Als Sondermaschinenhersteller passen wir alle Maschinen den jeweiligen Prozessbedingungen an.

    • Vakuumunterstützte Folgeplattenentlüftung
      Vakuumunterstützte Folgeplattenentlüftung
      pastöse Komponenten
    • Nachfüllung
      Nachfüllung
      flüssige Komponenten, pastöse Komponenten
    vakuumunterstützte Folgeplatte
    vakuumunterstützte Folgeplatte
    Vakuumunterstützte Folgeplattenentlüftung

    Durch die vakuumunterstützte Folgeplattenentlüftung wird nicht nur die Prozess- und Arbeitssicherheit gesteigert sondern auch der Materialverlust reduziert.

    Die Folgeplatte wird durch Absaugen der Luft zwischen Materialoberfläche und Folgeplatte abgesenkt, bis sie dicht auf dem Material sitzt. Diese Vorgehensweise beim Fasswechsel ist bedienerfreundlich, verhindert gefährliche Spritzer und minimiert den Materialverlust, da kein Material über Kugelhahn oder ähnlichem Auslass abgezogen werden muss.

    Der Maschinenbediener kann sich sicher sein, dass sich keine Schadluft, die den Pumpvorgang behindert, zwischen Folgeplatte und Materialoberfläche befindet. Das Absaugen der Luft geschieht mittels Knopfdruck. Es ist kein manuelles Eingreifen notwendig.

    Mehr Informationen zum Thema „Fasswechsel“ bekommen Sie hier:

    Categories :
    pastöse Komponenten
    Nachfüllung aus IBC (freeflow)
    Nachfüllung aus IBC (freeflow)
    Stationäre Nachfüllstation
    Stationäre Nachfüllstation
    Kupplung zum Anschluss einer mobilen Nachfüllstation
    Kupplung zum Anschluss einer mobilen Nachfüllstation
    Vakuum-Nachfüllung
    Vakuum-Nachfüllung
    Nachfüllung

    Um den Dosierprozess länger am Laufen halten zu können, bieten wir Nachfüllungen aus IBCs oder Fässern an. Für die Realisierung einer Nachfüllung gibt es unterschiedliche Lösungswege.

    Automatische Nachfüllung

    • 1. Möglichkeit: Dosiergebinde werden mit einer mobilen Nachfüllstation verbunden (moderne Verbindung mit Kupplungen ohne Materialverlust)
    • 2. Möglichkeit: Dosiergebinde sind direkt auf dem Grundgestell mit z.B. einem IBC verbunden
    • 3. Möglichkeit: Nachfüllbehälter befinden sich ebenfalls auf dem Grundgestell

    Die Steuerung übernimmt die automatische Nachfüllung z.B. bei Erreichen eines Minimumsensors

    Vakuum Nachfüllung

    Darf das Material nicht mit Luft in Verbindung kommen, bieten wir Dosierbehälter in Vakuumatmosphäre an. Bei einer Nachfüllung wird der Unterdruck ausgenutzt, um das Material aus den Nachfüllbehältern „zu ziehen“.

    Freie Nachfüllung

    Die Freie Nachfüllung, auch „Freeflow“ genannt, nutzt die Gravimetrie. Das Material fließt aus den höher gelagerten Nachfüllbehälter in die Dosiergebinde. Es wird keine Pumpe benötigt.

    Categories :
    flüssige Komponenten, pastöse Komponenten

    Ausführungsbeispiele / Bereits gebaute Anlagen

    NODOPOX wind VS

    Basismodell der Dosier- und Mischanlagen für die Klebstoff-Verarbeitung der Baureihe NODOPOX wind

    • Mit einem Ausstoß von bis zu 20l/min
    • 2 Komponenten
    • Geeignet für zylindrisches 200 l Fass
    • Mischungsverhältnis einstellbar
    • Volumenstromregelung
    • Mischkopf-Galgen
    • Kupplungseinrichtung

    Basismodell der Dosier- und Mischanlagen für die Klebstoff-Verarbeitung der Baureihe NODOPOX wind

    • Mit einem Ausstoß von bis zu 20l/min
    • 2 Komponenten
    • Geeignet für zylindrisches 200 l Fass
    • Mischungsverhältnis einstellbar
    • Volumenstromregelung
    • Mischkopf-Galgen
    • Kupplungseinrichtung

    Basismodell der Dosier- und Mischanlagen für die Klebstoff-Verarbeitung der Baureihe NODOPOX wind

    • Mit einem Ausstoß von bis zu 20l/min
    • 2 Komponenten
    • Geeignet für zylindrisches 200 l Fass
    • Mischungsverhältnis einstellbar
    • Volumenstromregelung
    • Mischkopf-Galgen
    • Kupplungseinrichtung
    NODOPOX wind VS AR

    2K Dosier- und Mischanlage der Baureihe NODOPOX wind für die Verarbeitung von Klebstoff-Pasten

    • Mit einem Ausstoß von bis zu 20 l/min
    • Geeignet für zylindrisches 200 l Fass
    • 2 Komponenten
    • Vakuumunterstützte Folgeplattenentlüftung
    • Volumenstromregelung
    • Automatische Nachfüllung / Puffergebinde
    • Kupplungseinrichtung
    • Elektrische/pneumatische Abroller für Strom- und Luftanschlusskabel

    2K Dosier- und Mischanlage der Baureihe NODOPOX wind für die Verarbeitung von Klebstoff-Pasten

    • Mit einem Ausstoß von bis zu 20 l/min
    • Geeignet für zylindrisches 200 l Fass
    • 2 Komponenten
    • Vakuumunterstützte Folgeplattenentlüftung
    • Volumenstromregelung
    • Automatische Nachfüllung / Puffergebinde
    • Kupplungseinrichtung
    • Elektrische/pneumatische Abroller für Strom- und Luftanschlusskabel

    2K Dosier- und Mischanlage der Baureihe NODOPOX wind für die Verarbeitung von Klebstoff-Pasten

    • Mit einem Ausstoß von bis zu 20 l/min
    • Geeignet für zylindrisches 200 l Fass
    • 2 Komponenten
    • Vakuumunterstützte Folgeplattenentlüftung
    • Volumenstromregelung
    • Automatische Nachfüllung / Puffergebinde
    • Kupplungseinrichtung
    • Elektrische/pneumatische Abroller für Strom- und Luftanschlusskabel
    previous arrow
    next arrow
    previous arrownext arrow
    Slider

    Datenblatt

    Die Informationen zur NODOPOX wind können Sie sich hier herunterladen.

    Testen Sie unseren neuen Maschinen​­konfigurator!

    Nutzen Sie den Konfigurator um sich unser Portfolio anzusehen, oder wählen Sie schon ganz konkret Ihre benötigten Module aus und fragen Sie Ihre Sondermaschine an.

    Wir beraten Sie gerne!

    Tim Brockmann

    Leitung technischer Vertrieb
    Phone: +49 (0)06061 9672-46
    t.brockmann@tartler.com

    Wir beraten Sie gerne!

    Tim Brockmann

    Leitung technischer Vertrieb
    Phone: +49 (0)6061 9672-46
    t.brockmann@tartler.com

    Immer aktuell mit den Tartler News!