Prozessintegrierte Entgasung flüssiger Materialien unter Vakuum

Vakuum-Entgasungsstation T-EVAC

Mögliche Einsatzgebiete

  • Materialvorbereitung für Endprodukte mit höchster Qualität
  • Luftfreies Material

Wir stellen vor: Die Vakuum-Entgasungsstation T-EVAC für die prozessintegrierte Evakuierung von Luft und Feuchtigkeit aus Kunstharzen und Härtern vor dem Dosieren und Mischen.

Damit bieten wir allen Anwendern der Verfahren Vakuuminfusion, Nasspressen, Resin Transfer Moulding (RTM) und Pultrusion (Strangziehen) eine weitere Möglichkeit, sowohl ihre Formgebungsprozesse als auch ihre Produktqualität entscheidend zu verbessern. Die neue Entgasungsstation eignet sich sowohl für die Epoxidharz- als auch für die Polyurethanharz-Entgasung.

Die Systemlösung ist in zwei Varianten konzipiert: Als Offline-Entgasung an zentraler Stelle, an der mehrere Dosieranlagen mit entgastem Material betankt werden können. Und als Inline-Modul direkt in die Dosieranlage integriert und auf die Prozessanforderungen abgestimmt. Als Sondermaschinenhersteller passen wir diese Lösungen auf jeden Kundenprozess individuell an.

Die herausragende Entgasungs-Qualität ist messbar und wurde bereits in Versuchsreihen und Anwendungen bei unseren Kunden verifiziert.

Messbar bessere Ergebnisse mit entgastem Material

Die Bilder zeigen zwei infusionierte Composite-Platten aus 24 Schichten mit 1200 g/m² UD-Verstärkung, die in Faserrichtung mit Epoxidharz bei 30°C durch Vakuum-Infusion hergestellt wurden.

Materialtest: Ergebnis mit entgastem Kunstharz und Härter ist optimal

Testergebnis ohne Entgasung: sichtbare Lufteinschlüsse (helle Verfärbung)

Technische Daten

Maximale Entgasungskapazität1000 l/Std.
Vakuum< 5 mbar abs.
SteuerungSiemens SPS-Steuerung mit 7“ HMI-Bildschirm
Ausstattung
  • Automatisches Vakuumpumpenschutzsystem
  • Automatisch gesteuertes Wasserheizsystem mit Wärmerückgewinnung
Verfügbare Optionen
  • Automatisches Wasserkühlungssystem verfügbar
  • 1200 Liter IBC MX Zuführsystem mit Kamlok-Anschluss
  • 1000 Liter Vakuum-Pufferspeicher mit automatischer Befüllung

Ausführungsbeispiele / Bereits gebaute Anlagen

Entgasunsstation E-EVAC
Offline Entgasungsstation
T-EVAC

Zentrale Vakuum-Entgasungseinheit mit Pufferbehälter, die mehrere Dosiersysteme mit entgastem Material befüllt

  • Luft und Luftfeuchtigkeit, die die Qualität beeinträchtigt, wird aus dem Harz entfernt
  • Puffertank lagert entgastes Material und befüllt Dosiersystem(e)
  • Keine Prozessunterbrechung, da entgastes Material immer vorhanden und einsatzbereit

Zentrale Vakuum-Entgasungseinheit mit Pufferbehälter, die mehrere Dosiersysteme mit entgastem Material befüllt

  • Luft und Luftfeuchtigkeit, die die Qualität beeinträchtigt, wird aus dem Harz entfernt
  • Puffertank lagert entgastes Material und befüllt Dosiersystem(e)
  • Keine Prozessunterbrechung, da entgastes Material immer vorhanden und einsatzbereit

Zentrale Vakuum-Entgasungseinheit mit Pufferbehälter, die mehrere Dosiersysteme mit entgastem Material befüllt

  • Luft und Luftfeuchtigkeit, die die Qualität beeinträchtigt, wird aus dem Harz entfernt
  • Puffertank lagert entgastes Material und befüllt Dosiersystem(e)
  • Keine Prozessunterbrechung, da entgastes Material immer vorhanden und einsatzbereit
Inline Entgasung
Inline Entgasungsstation
T-EVAC

Auf dem Dosiersystem integrierte Entgasungseinheit

  • Luft und Luftfeuchtigkeit, die die Qualität beeinträchtigt, wird aus dem Harz entfernt
  • Maschinenbefüllung und Materialentgasung in einem Arbeitsschritt
  • Maschinenbefüllung kann während des Applikationsprozesses stattfinden

Auf dem Dosiersystem integrierte Entgasungseinheit

  • Luft und Luftfeuchtigkeit, die die Qualität beeinträchtigt, wird aus dem Harz entfernt
  • Maschinenbefüllung und Materialentgasung in einem Arbeitsschritt
  • Maschinenbefüllung kann während des Applikationsprozesses stattfinden

Auf dem Dosiersystem integrierte Entgasungseinheit

  • Luft und Luftfeuchtigkeit, die die Qualität beeinträchtigt, wird aus dem Harz entfernt
  • Maschinenbefüllung und Materialentgasung in einem Arbeitsschritt
  • Maschinenbefüllung kann während des Applikationsprozesses stattfinden
previous arrow
next arrow
Entgasunsstation E-EVAC
Inline Entgasung
previous arrow
next arrow

Datenblatt

Die Informationen zur Vakuum-Entgasung mit dem T-EVAC können Sie sich hier herunterladen.

Offline vs. Inline Entgasung

Eine Übersicht über den Ablauf und den Unterschied beider Prozesse haben wir für Sie anschaulich aufbereitet. Finden Sie heraus welches System sich für Ihren Prozess eignet.

Wir beraten Sie gerne!

Tim Brockmann

Leitung technischer Vertrieb
Phone: +49 (0)6061 9672-46
t.brockmann@tartler.com

Wir beraten Sie gerne!

Tim Brockmann

Leitung technischer Vertrieb
Phone: +49 (0)6061 9672-46
t.brockmann@tartler.com

News zum Vakuumspannfass

Innovative Vakuumtechnik für Composite-Anwender

Erstmals präsentiert TARTLER auf der JEC 2022 seine neue Systemlösung zur Direktinfusion Die JEC World auf dem Messegelände von Paris-Nord [...]

Evakuierte Kunstharzmatrix als Schlüsselfaktor

TARTLER liefert Dosier-Mischanlagen inklusive Vakuum-Entgasung für die Pultrusion Die Pultrusion gilt als Standardtechnologie für die automatisierte Produktion leichter aber stark [...]

Kunstharze dosieren und mischen mit Spareffekt

TARTLER bietet Komplettlösung für die Silikon-, Klebstoff- und Gelcoat-Verarbeitung Die Entgasungsstation TAVA F von SOMATA, einer Tochterfirma der TARTLER GROUP, [...]

Immer aktuell mit den Tartler News!